Beste Reisezeit: Die Top10 der Reiseziele für den Dezember

Die schönsten Reiseziele im Dezember

Der Dezember bietet, obwohl oder gerade weil mit Weihnachten und Silvester zwei wichtige Feste anstehen, für einige Reiseziele die beste Reisezeit. Wenn Ihr ebenfalls vorhabt, im Dezember zu verreisen, haben wir hier die passenden Reiseziele und Angebote für Euch.

Wir haben darauf geachtet, dass in unserer Top10 nicht nur Fernreise-Ziele enthalten sind sondern auch näher gelegene Orte. Hier könnt Ihr Euch ideal vom Vor-Weihnachststress erholen oder ein paar schöne Tage über Silvester verbringen.


Top10 der Reiseziele für den Dezember:


Es weihnachtet sehr – in Straßburg, der Weihnachtshauptstadt Frankreichs

Weihnachtsmarkt im winterlichen Straßbourg
Weihnachtsmarkt im winterlichen Straßbourg

Was liegt näher, als im Dezember, also in der Advents- & Weihnachtszeit die Stadt zu besuchen, die den ältesten Weihnachtsmarkt ihres Landes, den Christkindelsmärik ausrichtet?

Straßbourg – die charmante Stadt im äußersten Osten Frankreichs – bietet eine traumhafte Kulisse für die vielen Holzbuden mit Kunsthandwerk und den vielen Elsässer Leckereien wie Le mannele, Les bredele und natürlich der hier typische Weiße Glühwein.

Der Christkindelsmärik, der zum ersten Mal 1570 stattfand, ist zugegebenermaßen kein Geheimtipp mehr. Wir empfehlen Euch deshalb, nach Möglichkeit unter der Woche nach Straßbourg zu kommen, um entspannter durch die Weihnachtsgassen zu schlendern.

In der Weihnachtshauptstadt Frankreichs gibt es neben dem Hauptmarkt auf dem Place Broglie noch einige weitere sehr schöne Themen-Weihnachtsmärkte und sehr originelle Weihnachtsbäume. Wenn Ihr vom einem Markt zum nächsten schlendert könnt Ihr noch viele weitere festliche Plätze entdecken.

Zum Beispiel die Sternenpromenade am Illufer, den Krippenweg oder die originelle Leuchtfässer-Festbeleuchtung in der rue des Tonneliers. Spätestens, wenn Ihr einem der vielen Chöre lauscht, die an vielen Ecken der Stadt Weihnachtslieder singen, werdet Ihr dem Weihnachtszauber verfallen sein.

Hotels in Straßburg gibt es viele, aber gerade im Dezember ist die Weihnachtshauptstadt sehr gefragt, was sich auch in den Unterkunftspreisen zeigt. Deshalb möchten wir Euch diesmal kein klassisches Hotel, sondern den Campingplatz der Stadt ‚Camping de Strasbourg‚ als Unterkunftstipp vorschlagen. Hier könnt ihr deutlich günstiger und dennoch komfortabel in schönen Holzchalets oder Bungalows wohnen.

Der Platz liegt sehr zentral, so dass ihr bequem zu Fuß oder noch schneller mit dem Leihfahrrad das historische Zentrum Straßburgs erreichen könnt.

Unser Tipp: Camping de Strasbourg , 2 Nächte im Chalet mit 2 Schlafzimmern & Küche ab 107 € »

Zum Angebot »

Wenn Ihr noch mehr über Straßburg erfahren wollt, lest in unserem Reiseführer Straßburg weiter.


Oman – nachhaltiger Urlaub im subtropischen Paradies

Strandleben im Oman
Strandleben im Oman

Der Oman zählt seit einigen Jahren zu den Aufsteigern unter den Reisezielen. Das ist auch nicht wirklich verwunderlich, denn der älteste unabhängige Staat auf der Arabischen Halbinsel hat es geschafft, den Spagat zwischen Tradition und Moderne perfekt zu meistern.

Im Unterschied zu anderen Zielen im Nahen Osten findet Ihr im Oman noch den wirklichen Orient. Gleichzeitig zählt das Land zu den wohlhabendsten und sichersten der Welt. Kulturell erwarten Euch hier viele Highlights und auch landschaftlich ist der Oman sehr abwechslungsreich.

Wir haben für Euch einen Tipp im Süden des Landes in der Nähe von Salalah, der zweitgrößten Hafenstadt des Landes. Ihr werdet Euch hier eher wie in einem subtropischen Paradies mit Palmen und Bananenplantagen fühlen.

Durch den Monsunregen zwischen Ende Juni und September ist es hier viel grüner als im Rest des Landes. Traumhaft sind auch die endlos langen Sandstrände und das glasklare Wasser, indem sich viele Delfine tummeln.

Mit der Souly Eco Lodge haben wir den perfekten Tipp für Euch, wenn Ihr im Urlaub richtig abschalten möchtet und kein großes Resort sucht. Die 15 freistehenden Holzbungalows der Lodge liegen direkt am Strand und haben große Panoramafenster mit Blick aufs Meer. Außerdem haben sie eine Dusche unter freiem Himmel. Auch das Restaurant und die weiteren Einrichtungen sind im einheimischen Stil gestaltet und passen perfekt in die traumhaft schöne Umgebung.

Unser Tipp: 1 Woche in der Souly Eco Lodge inkl. Halbpension und Flug ab 1.086 € »

Zum Angebot »


Málaga: Schöner Kurztrip in die (noch) unterschätze Stadt am Mittelmeer

Blick über Malaga

Der Flughafen von Málaga ist für viele Reisende der Ausgangspunkt für ihren Urlaub an der Costa del Sol oder an der schöneren Costa de la Luz. Die meisten lernen aber nur den Flughafen kennen und nicht die Stadt.

Das ist ziemlich schade, denn Málaga ist eine schöne Alternative zu den lokalen Schwergewichten Sevilla und Granada. Beide Städte sind natürlich auch einen Besuch wert, im Dezember habt Ihr in Málaga aber die höhere Wahrscheinlichkeit, angenehm warme Tage ohne Regen zu verbringen.

Mit ihrer schönen Altstadt, der maurischen Palastanlage Alcazaba, dem Picasso Museum, den vielen Tapas-Bars und der in den letzten Jahren deutlich aufpolierten Shoppingmeile bietet sich die Stadt perfekt für einen Kurztrip an. Noch dazu gibt es hier einen Stadtstrand, über den weder Sevilla noch Granada verfügen.

Mit dem Hotel Barcelo Málaga empfehlen wir Euch eine Unterkunft, die außergewöhnlich schön gestaltet und perfekt für Eure Entdeckungstouren durch die Stadt liegt. Obwohl das Frühstück im Hotel wirklich sehr gut ist, empfehlen wir Euch das Angebot ohne Frühstück. Ihr verpasst sonst die zahlreichen tollen Frühstücksmöglichkeiten in Málaga. Buen viaje!

Unser Tipp: 3 Nächte im 4* Hotel Barcelo Malaga inkl. Flug ab 317 € »

Zum Angebot »


Kuba: Die Seele baumeln lassen unter Palmen

Strand von Varadero

Bei unseren Dezember-Reisezielen haben wir auch einen All Inclusive Urlaub Tipp für Euch. Einfach nichts tun, die Seele baumeln lassen und sich um nichts kümmern zu müssen – eine ideale Kombi, um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und die Akkus wiederaufzuladen.

Auf der Halbinsel Varadero im Norden der Insel findet Ihr ‚die schönsten Strände Kubas‘ wie viele behaupten. Und wir müssen sagen, das ist tatsächlich so. Der Sand ist weiß und weich, kilometerlang und das Wasser noch türkiser als Bilder dies vermitteln können.

Man erlebt dort zwar nicht das typische Kuba, aber Mojitos und Cuba Libre gibt es auch hier zu genüge. Dennoch solltet Ihr Euch einen Ausflug in die Hauptstadt Havanna nicht entgehen lassen. In nur zwei Autostunden könnt Ihr bei einem Tagesausflug dem ‚echten Kuba‘ etwas näher kommen. Lauft durch die Straßen der Altstadt, an Hemingway Denkmälern vorbei, bestaunt die kultigen Oldtimer und die einst prächtigen und bunten Häuser.

Aber auch in Varadero gibt es etwas zu sehen, falls es Euch am Strand zu langweilig sein sollte. Am östlichen Ende der Halbinsel liegt ein Naturreservat mit einer Vielzahl an Vogelarten oder besucht die Bellamar Caves, eine große Tropfsteinhöhle, die durchaus sehenswert ist.

Unsere Hotelempfehlung, das 5* Hotel Royalton Hicacos, liegt im Naturschutzgebiet im Osten der Halbinsel. Es ist ein adults only Hotel und komplett auf die Bedürfnisse von Erwachsenen abgestimmt. Das Resort hat einen wunderschön angelegten tropischen Garten mit bunten Häusern, Pool und einem Flusslauf und der Strand ist nur durch eine Sanddüne vom Hotel getrennt.

Für Euer leibliches Wohl sorgen 5 Restaurants, die Spezialitäten aus der regionalen, spanischen, asiatischen, italienischen und mexikanischen Küche aufgreifen. Tagsüber und abends stehen Euch verschiedene Bars zur Verfügung, an denen Ihr leckere Cocktails schlürfen könnt.

Ein umfangreiches Sportangebot ist ebenfalls vorhanden. Von den verschiedenen Wassersportarten wie Tauchen oder Windsurfen über Tennis und Beachvolleyball bis zu Fitness, Latino-Aerobic, Zumba und Yoga ist für jeden Geschmack etwas dabei. Ein Wellnessbereich ist natürlich ebenfalls vorhanden. Also nichts wie los ins karibische Paradies!

Unser Tipp: 9 Tage All Inclusive im 5* Hotel Royalton Hicacos und Flug ab 1.738 € »

Zum Angebot »


La Palma: Wandern, Sterne schauen, kulinarische Spezialitäten genießen und vieles mehr

Wandern und mehr auf La Palma

La Palma ist ein Eldorado für Wanderer und bietet mit rund 1.000 Kilometern tolle Wege durch Vulkanlandschaften und Wälder. Die Routen könnt Ihr individuell erwandern oder bei den schwierigeren Strecken Euch von einem Guide führen lassen. Der Nationalpark Caldera de Taburiente zählt zu den größten Kratern der Welt und ist sehr beeindruckend mit seinen schroffen Felswänden, Bächen und der üppigen Vegetation.

Der Nordosten der Insel ist zwar häufig in Nebelschwaden eingehüllt, aber die Landschaft begeistert mit einem satten Grün. Bei Eurer Wanderung durch die Lorbeer-Urwälder könnt Ihr sogar richtige Baumriesen bestaunen, die teilweise bis zu 30 Meter hoch sind.

La Palma hat aber noch deutlich mehr zu bieten. Die Mountainbiker haben ebenfalls Ihre Liebe für La Palma entdeckt. Es gibt inzwischen ein Streckennetz mit sieben Routen und unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Wer etwas gemütlicher die Insel entdecken möchte, kann sich dort auch ein E-Bike mieten.

Die Strände der Insel sind nicht die typischen Badestrände mit weißem Sand. Die großen und kleinen Buchten sind mit Ihrem schwarzen Lavasand vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, aber die Wasserqualität ist top und wird immer wieder mit der ‚Blauen Flagge‘ ausgezeichnet.

Ein weiteres Highlight: La Palma wurde von der UNESCO zum ‚Starlight-Reserve‘ erklärt. Auf der ganzen Insel verteilt findet Ihr astronomische Aussichtspunkte, um die Sterne und den Nachthimmel beobachten zu können.