Beste Reisezeit: Die Top10 der Reiseziele für den Januar

Mit dem Januar beginnt das neue Reisejahr. Viele schöne Reiseziele warten darauf, im neuen Jahr von Euch entdeckt zu werden. Die passenden Tipps für Eure Reiseplanungen findet Ihr in unserer Rubrik „Beste Reisezeit“.

Vielleicht möchtet Ihr das neue Jahr aber auch gleich mit einer Reise im Januar beginnen? Dann wird Euch unsere Top10 der besten Reiseziele für den Januar bestimmt auf neue Gedanken bringen. Wie immer haben wir auch konkrete Empfehlungen für Hotels oder Rundreisen im Gepäck.

Wenn Euch gerade die Fernreisen vielleicht etwas zu spontan in diesem Januar erscheinen, dann plant die Reiseziele doch einfach schon mal für das nächste Jahr ein. Ein Jahr voller Vorfreude klingt doch schon mal ganz gut, oder?


Unsere Top 10 Tipps der schönsten Reiseziele für Januar:


Patagonien: Das neue Jahr mit einer Reise ans andere Ende der Welt starten

Atemberaubende Landschaft am Pehoe See im Torres del Paine
Atemberaubende Landschaft am Pehoe See im Torres del Paine

Im Januar ist die beste Reisezeit, um die atemberaubende, wilde Landschaft Patagoniens an der südlichen Spitze Südamerikas zu erkunden. Die Temperaturen sind dort dann nämlich so angenehm, dass Ihr auch längere Wanderungen und Besichtigungstouren in den beeindruckenden Gletscherfjorden unternehmen könnt, ohne gleich eine Polarforscher Ausrüstung dabei zu haben.

Auch für Reisen nach Ushuaia, der südlichsten Stadt der Welt in Feuerland, empfehlen wir Euch die eher gemäßigten Temperaturen des Januars. Hier warten mit dem Martial Gletscher und dem Beagle Kanal dann auch gleich zwei absolute Highlights.

Wir haben Euch für Eure Patagonien Tour eine Rundreise herausgesucht, die unserer Meinung nach ideal für Patagonien Einsteiger ist. Ihr startet dabei in Buenos Aires und fliegt von Eurer letzten Station Ushuaia auch dorthin zurück.

Dazwischen macht Ihr auf Eurer 14-tägigen Rundreise Station im Nationalpark Los Glaciares, beim Perito Moreno Gletscher, im Nationalpark Torres del Paine und in Feuerland. Euren Aufenthalt in Buenos Aires könnt Ihr individuell verlängern und, wenn Ihr mehr als zwei Wochen Zeit habt, auch noch andere Regionen Argentiniens oder Südamerikas besuchen.

Die Rundreise, die wir Euch hier empfehlen, könnt Ihr natürlich auch nur als Orientierung für eine komplett individuell gebuchte Tour nehmen. Wenn Ihr aber in einer kleinen Gruppe und mit erfahrenen Guides Patagonien entdecken wollt, ist sie unserer Meinung nach perfekt. Passende Flüge nach Buenos Aires findet Ihr hier: www.flüge.de/buenos-aires

Unser Tipp: 14-tägige Patagonien Rundreise inkl. Hotels, Guides & Inlandsflügen ab 2.719 € »

Zum Angebot »


Sonne Nonstop im Sunshinestate Florida

Miami, Florida skyline and bay at sunset seen through palm trees
Die Skyline von Miami bei Sonnenuntergang

Im Sunshinestate Florida bekommt Ihr vor allem eins – Sonne Nonstop! Aber das allein reicht nicht, um eins der bekanntesten & beliebtesten Reiseziele weltweit für den Janiuar zu werden. Der am südlichsten gelegene Staat der USA bietet eine unglaubliche Vielfalt an Traumorten, die Ihr super bequem selbst bereisen könnt und das bei herrlichen Temperaturen.

Wenn Ihr aber nicht nur unterwegs sein möchtet, sondern einen ganz besonderen Ort sucht, an dem Ihr jede Menge erleben könnt und einen Traumstrand direkt vor der Tür habt, dann ab nach Miami Beach. Das Art Déco Viertel ist weltweit eines der bedeutendsten Locations für Design und Eleganz der 20er- & 30er-Jahre und verführt mit unvergleichlichen tropischen Charme.

Ob Ihr Euch an den legendären Stränden am South Beach erholen wollt, Lust auf eine ausgedehnte Shoppingtour im Design District habt oder Ihr ins pulsierende Nachtleben eintauchen möchtet, im Art Déco District seit Ihr mittendrin. Hier liegt auch unser Hoteltipp für Euch – das Circa 39 Hotel Miami direkt auf der Collins Avenue im Herzen von South Beach. Also Sonnenbrille auf, Flip-Flops an und los geht Eure Entdeckungstour durch das wohl schönste Viertel Miamis.

Auch wenn Ihr hier alles für eine fantastische Zeit vorfindet, solltet Ihr Euch nach ein paar Tagen dennoch außerhalb des Viertels und sogar Miamis umschauen. Ihr verpasst sonst einiges. Also bucht Euch für ein paar Tage einen Mietwagen und cruist zum Beispiel Stilecht im Ford Mustang Cabrio durch Florida.

Beispielsweise in die Everglades, dem UNESCO Weltnaturerbe am südlichsten Ende Floridas, fernab von den Geräuschen und Treiben Miamis. Hier taucht Ihr ein in eine einmalige Flußlandschaft, in der Ihr seltene Tiere beobachten könnt und die Natur hautnah erlebt. Nach nur etwa 1 Autostunde erreicht Ihr bereits den Nationalpark.

Für Adrenalinjunkies ist die ca. 3,5 stündige Tour nach Orlando unvermeidbar. Hier findet Ihr unzählige Themen- & Wasserparks zum Beispiel in der berühmten Walt Disney World®. Oder besucht Universal Orlando mit den Universal Studios, Islands of Adventure und dem Themenbereich Wizarding World of Harry Potter.

Wenn Ihr in Miami Beach wohnt, seid ihr natürlich sehr verwöhnt und sonnt Euch bereits an einem der berühmtesten Strände der Welt. Der Weg an die Westküste lohnt sich aber dennoch. Die feinen Puderzuckertstrände wie am Fort Myers Beach, auf Captiva Island und der legendäre Sonnenuntergang in Naples vervollständigen das ultimatives Florida Beachfeeling.

Unser Tipp: 1 Woche im Circa 39 Hotel inkl. Flug ab 753 € »

Weitere Angebote »


Lanzarote: Das Reiseziel für den Januar auf den Kanaren

Der schöne Ort Teguise auf Lanzarote
Der schöne Ort Teguise auf Lanzarote

Die Kanaren sind das Erste, was vielen Reiseberatern einfällt, wenn man sie nach warmen Reisezielen für den Januar fragt. Auch uns geht das so, denn die spanischen Inseln vor der marokkanischen Küste liegen südlich genug, um angenehme Temperaturen im Winter zu haben, sind mit ca. vier Stunden Flugdauer aber kein Fernreiseziel.

Im Unterschied zu den meisten Fernreisezielen findet Ihr hier aber im Winter auch meistens kein Bikini-/Boardshorts-Wetter (es sei denn, Ihr kommt aus England). Die Kanaren sind im Januar eher ein warm-gemäßigtes Paradies und lohnt es sich zu überlegen, wohin genau die Reise gehen soll.

Unsere klare Empfehlung ist Lanzarote, denn die nördlichste der Kanarische Inseln bietet für das Klima im Januar das abwechslungsreichste Angebot. Ihr findet hier schöne Strände und einsame Buchten, um das schöne Wetter zu genießen. Habt aber auch die Möglichkeit schöne Wanderungen z.B. durch die teilweise sogar sehr grüne Berglandschaft zu machen. Gleichzeitig gibt es aber auch sehenswerte Orte, die im Vergleich zu den anderen Inseln auch architektonisch einige Highlights bieten.

Ein solches Highlight ist auch unsere Empfehlung, das kleine Hotel Casa de Hilario am Rande des Nationalparks Timanfayas im südlichen Teil der Insel. Die antike Finca wurde sehr aufwändig und behutsam renoviert, um den typisch kanarischen Charakter zu erhalten. Dies ist perfekt gelungen und so findet Ihr hier sieben individuell eingerichtete Zimmer in einem außergewöhnlich schönen Landhotel.

Von der großen Terrase der Casa könnt Ihr Euren Blick über die schöne Landschaft bis zur Küste wandern lassen. Sie ist der perfekte Ausgangspunkt für Eure Entdeckungstouren auf Lanzarote. Damit Ihr die ganze Insel erkunden könnt, empfehlen wir Euch einen Mietwagen zu buchen. Daher findet Ihr über den Link auch günstigere Angebote ohne Transfer. Angebote inklusive Transfer sind aber ebenfalls unter den Ergebnissen.

Unser Tipp: 1 Woche im Casa de Hilario inkl. Flug & Frühstück ab 434 € »

Zum Angebot »


Urlaub im Paradies – Seychellen

Paradiesisch schön – Strand Anse Source D’Argent

Wer denkt bei weißen Sandstränden, Palmen und bunten Korallenriffen nicht direkt an die Karbik? Doch auch der Indische Ozean hat viele Urlaubsparadiese zu bieten – und das ganz ohne den Jetlag der unweigerlich bei einer Karibikreise in Kauf zu nehmen ist. Wie wäre es daher diesen Januar mit den Seychellen als Reiseziel? Hier sind es z.B. nur 3 Stunden Zeitunterschied.

Oberhalb von Madagaskar gelegen, spricht noch ein weiterer Grund für die Seychellen. Im Gegensatz zu den Malediven bieten sie nicht nur die perfekten Strände, sondern auch beeindruckende Berge mit faszinierenden Wanderrouten durch traumhafte Natur und inmitten der paradiesischen Wildnis.

Auch wenn die Seychellen ein perfektes Ganzjahresziel sind, empfehlen wir allen Schnorchel- und Tauchfans eine Reise Anfang des Jahres. Zu dieser Jahreszeit ist die Sicht am Besten und ihr könnt die schillernde Farbenpracht perfekt genießen. Zum Sommer hing weht der Wind ein bisschen kräftiger und die Sicht könnte nicht ganz so klar sein.

Wenn Euch das noch nicht reicht, unternehmt auf jeden Fall Ausflüge zur ältesten Riesenschildröte auf der Insel Bird Island, besucht das UNESCO Weltnaturerbe auf der Insel Praslin und bestaunt die größte Nuss der Welt, die Coco de Mer, oder bucht gleich eine Inselhopping Bootstour um die ganze Vielfalt der Seychellen bewundern zu können.

Wir empfehlen Euch als Ausgangspunkt das 4,5* Hotel Le Meridien Fisherman´s Cove auf Mahé. Ganz idyllisch an einer traumhaften Bucht gelegen könnt Ihr hier komplett vom Alltag abschalten und die Natur genießen. Schon die atemberaubenden Bilder des Strandes versetzen uns in Urlaubsstimmung.

Dennoch liegt das Hotel zentral genug, nur wenige Kilometer von der Hauptstadt entfernt, sodass ihr von hier aus die Inseln entdecken könnt. Falls Ihr das Hotel überhaupt verlassen wollt, denn das türkisblaue Meer und der Sandstrand verlocken einen hier einfach in den Tag hinein zu leben und die Annehmlichkeiten des Hotels zu genießen.

Daher ist das Hotel perfekt – egal ob ihr Sonnenanbeter oder Abenteuerlustig seid. Hier könnt Ihr euren passenden Urlaub im Paradies verbringen.

Unser Tipp: 9 Tage im Le Meridien inkl. Frühstück & Flug ab 1.960 € »

Weitere Angebote »


Südliches Afrika für Einsteiger – Erlebnis-Rundreise durch Namibia

Oryxantilopen im Sossusvlei in Namibia
Oryxantilopen im Sossusvlei in Namibia

Namibia wird häufig als „Afrika Light“ bezeichnet. Ganz falsch sind diese Aussagen nicht, wenn man damit das unkomplizierte Reisen durch das Land meint. Das Land im Südwesten Afrikas lässt sich nämlich problemlos im eigenen Mietwagen bereisen.

Was Landschaft und Tierwelt angeht, ist Namibia aber definitiv kein Leicht- sondern ein absolutes Schwergewicht. Es gibt kaum ein abwechlungsreicheres Land in Afrika. Wir möchten Euch daher für den Januar eine Rundreise empfehlen, auf der Ihr innerhalb von zwei bis drei Wochen einen Großteil des wunderschönen Landes kennenlernt.

Ihr startet in Windhoek, wo Ihr am Flughafen Euren Mietwagen übernehmt. In dem Angebot, welches wir für Euch gefunden haben, ist der Mietwagen in jedem Fall ein Allrad Fahrzeug (Nissan X Trail o.ä.). Die Straßen in Namibia sind zwar sehr gut befahrbar, aber zu einem großen Teil Schotterpisten. Wir waren bei unserer Rundreise sehr froh über die größere Bodenfreiheit.

Die Reiseroute, die wir genauso schon für Euch bereist haben, führt Euch von Windhoek nach Süden in die Kalahari Wüste und von dort weiter in den Süden in die Namib Wüste.

Mit dem Sossusvlei bereist Ihr dann unsere Lieblingsregion in Namibia. Hier erwarten Euch einige der höchsten Dünen der Welt, der Sesriem-Canyon, das surrealistische Dead Vlei und einige der nachhaltigsten Erinnerungen Eurer Reise. Weiter geht es ins noch heute stark von der deutschen Kolonialzeit geprägte und sehr sehenswerte Swakopmund.

Mit dem Etosha Park wartet dann das tierische Highlight der Rundreise auf Euch. Mit Eurem Mietwagen könnt Ihr hier Löwen, Elefanten, Nashörner und fast alle Tiere, die Ihr aus Afrika Dokumentationen kennt, beobachten. Nachdem Ihr hier zwei Tage als Tierforscher verbracht habt, lasst Ihr im Otavi Gebirge mit schönen Wanderungen Eure Rundreise langsam ausklingen.

Wir haben für Euch ein Rundreiseangebot herausgesucht, bei dem Ihr an allen Stationen für insgesamt 12 Nächte sehr schöne Hotels und Lodges vorreserviert habt und der Flug & Mietwagen bereits inklusive ist.

Unser Tipp: 2 Wochen Rundreise inkl. Lodges, Frühstück & Flug ab 2.699 € »

Weitere Angebote »


Österreich: Der perfekte Skiurlaub direkt an der Piste

Panoramasauna in der Tirol Lodge

Der Januar ist für alle Wintersport Reiseziele Hochsaison, so dass es oft schwierig ist, kurzfristig noch top Unterkünfte zu bekommen. In Ellmau in Tirol haben wir aber für Euch ein nagelneues Hotel entdeckt. Ellmau liegt in der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixenthal und bietet Euch insgesamt 261 Pistenkilometer in allen Schwierigkeitsgraden.

Unser Hotel Tipp, die Tirol Lodge wurde erst Mitte Dezember eröffnet, so dass Ihr zu den ersten Gästen dort zählen könnt. Das modern gestaltete Hotel liegt direkt an der Piste und an der Hartkaiserbahn. Somit könnt Ihr schon vor dem Frühstück die ersten Schwünge durch den Schnee ziehen.

Der Skiverleih ist direkt nebenan und erspart Euch die lästige Schlepperei. Das Anstellen an der Liftkasse wird Euch hier ebenfalls erspart, denn die Tickets erhaltet Ihr im Hotel.

Zur Entspannung nach dem Skifahren findet Ihr im Hotel einen Wellnessbereich mit Panoramasauna, einen Ruheraum mit tollem Blick auf den Wilden Kaiser, einen beheizten Outdoor Pool und einen Outdoor Fitnessbereich.

Die Zimmer sind modern und gemütlich eingerichtet und bieten teilweise auch Blick auf den Wilden Kaiser. Ein Restaurant mit leckeren Schmankerl ist natürlich ebenfalls vorhanden. Für uns ein wirklich schönes Skihotel in Top-Lage und der Skipass ist sogar inklusive.

Unser Favorit ist die 4 Nächte in der Tirol Lodge inkl. 3-Tage Skipass & Frühstück ab 469 € »

Weitere Angebote »


Guadeloupe: Karibikurlaub unter Palmen

Traumstrand auf Guadeloupe

Die zu den kleinen Antillen gehörende Insel wird aufgrund ihrer Form auch Schmetterlingsinsel genannt. Sie besteht aus mehreren Inseln, von denen aber nur acht bewohnt sind. Durch das subtropische Klima findet Ihr auf dieser wunderschönen Karibikinsel Temperaturen um die 25 Grad, so dass Guadeloupe ganzjährig bereist werden kann.

Aufgrund der Zugehörigkeit zu Frankreich könnt Ihr hier bequem mit dem Euro bezahlen. Beim Roaming gelten die Regeln der EU, so dass Ihr die Kosten beim Telefonieren und Surfen unter Kontrolle habt.

Basse-Terre ist eine der beiden Hauptinseln, auf der sich auch unser Hotel-Tipp befindet. Hier gibt es viel Natur in dem 17.000 Hektar großen Nationalpark zu entdecken. Wasserfälle und idyllische Flussläufe begleiten Euch bei einer Wanderung durch den Regenwald.

Die höchste Erhebung ist der noch aktive Vulkan La Soufrière, der von den Einheimischen auch die ‚alte Dame‘ genannt wird. Eine Wanderung zum Vulkan ist sehr beeindruckend und sollte bei Eurem Besuch auf Guadeloupe nicht fehlen.

Die Strände auf Basse-Terre sind wunderschön mit goldenem Sand und einer tollen Unterwasserlandschaft. Die Taucher und Schnorchler unter Euch werden begeistert sein. Das Meeresschutzgebiet, das nach dem berühmten Meeresforscher Jaques Cousteau benannt wurde, zählt zu den schönsten Tauchgebieten in der Karibik und ist ein absolutes Muss für jeden Taucher auf Guadeloupe.

Unser Hotel-Tipp, das Langley Resort Fort Royal, liegt im Norden von Basse-Terre umgeben von tropischer Natur und einer beeindruckenden Bergkulisse. Die Anlage besteht aus einem Haupthaus und mehreren kleinen idyllischen Bungalows mit direktem Blick aufs Meer. Durch die Lage etwas außerhalb sind hier Entspannung und Ruhe garantiert. Genießt einfach die Zeit auf dieser Traum-Insel.

Unser Tipp: