fbpx

FRAGEN UND ANTWORTEN ZU REISE-TOP10

Traumstrand in Mal Pais Costa Rica

Anstelle eines langen Textes, in dem wir erklären, wofür Reise-Top10 steht und was wir vorhaben, möchten wir einige Fragen zu uns beantworten. Wir denken, dass Ihr dadurch leichter versteht, was wir machen und wieso. Schickt uns also gerne weitere Fragen oder nutzt die Kommentarfunktion, wenn Ihr mehr wissen möchtet.


Ist Reise-Top10 eine weitere Schnäppchen- oder Deal-Seite?

Wir würden eher nein sagen, denn es geht uns nicht darum, Euch möglichst günstige Angebote zu präsentieren sondern Angebote, die sich lohnen. Was nützt es Dir, wenn Du 50 € gespart hast und dafür Deinen Urlaub nicht genießen kannst? Die Frage würden wir uns immer stellen, bevor wir etwas buchen und deshalb stellen wir sie auch bei jedem Angebot, was wir Euch präsentieren.

 

Wieso nur 10 Angebote?

Auch wenn er etwas altbacken daher kommen mag, ist an dem Spruch „Wer die Wahl hat, hat die Qual.“ durchaus was dran. Dies gilt vor allen Dingen beim Thema Reiseplanung und -buchung. Je mehr Hotels und je mehr Bewertungen man sich auf unendlich vielen Reiseseiten angeschaut hat, desto weniger weiß man eigentlich, was man buchen soll. Das geht uns häufig genauso und deshalb geben wir Euch in unseren Beiträgen konkrete Tipps, die den teilweise nervigen Reiseplanungsprozess verkürzen können. Dies funktioniert aber nur, wenn wir uns auf wenige Angebote konzentrieren und nicht versuchen alles auf einmal zu präsentieren.

 

Kann man Euren Empfehlungen vertrauen?

Um die Frage zu beantworten, muss man vielleicht direkt mal mit einem Mythos aufräumen: Keine Reisefachfrau, kein Reisefachmann, keine Hotelsuchmaschine, kein Reiseportal etc. hat wirklich jedes Angebot selber getestet, auch wenn sie, er oder es das Gegenteil behauptet. Dennoch kann man mit etwas Reise-Erfahrung durchaus besser einschätzen, was sehr wahrscheinlich gut ist und was eher nicht. Diese Erfahrung haben wir, denn wir arbeiten seit vielen Jahren in der Reisebranche und reisen selber einfach sehr gerne. Natürlich können wir auch mal mit unseren Empfehlungen daneben liegen, denn das passiert uns auf unseren Reisen leider auch hin und wieder. Unsere Empfehlungen haben aber auf jeden Fall den Vorteil, dass schon mal mindestens zwei Augen vor Dir drauf geschaut haben und das Angebot für gut befunden haben. Wenn es dann auch zu Deinen Vorstellungen und in Dein Budget passt, ist das ja schon mal kein so schlechter Anfang.

 

Wie finanziert sich Reise-Top10?

Wir finanzieren uns hauptsächlich über Provisionen, die wir für Eure Buchungen erhalten. Stellen wir Euch Angebote vor und Ihr bucht eines (gerne auch mehrere) davon über einen Link von unserer Seite, wird uns wahrscheinlich ein Betrag gutgeschrieben. Das Ganze funktioniert über Cookies und wir sind somit ein Stück weit davon abhängig, dass Ihr sie nicht löscht oder blockiert. Unsere Empfehlungen funktionieren aber in jedem Fall auch mit deaktivierten Cookies und wir präsentieren Euch teilweise auch Angebote, bei denen wir tatsächlich nichts verdienen.

 

Wie hoch sind denn eigentlich die Provisionen bei Reisen?

Es gibt im Reisebereich sehr unterschiedliche Provisionen. Ne nachdem, was Ihr bucht und bei wem, gibt es unterschiedliche Sätze. Im Schnitt liegt man mit 8 bis 15% aber über alle Reiseprodukte ganz gut. Bei Flügen ist es in der Regel deutlich weniger, bei Hotels und Pauschalreisen liegt man eher in der Mitte und bei Mietwagen, Kreuzfahrten, Reiseversicherungen eher am oberen Ende. Man kann daher schon etwas skeptisch werden, wenn Reisen mit 30, 40 oder 50% Rabatt beworben werden. Wir werden das bei den Angeboten, die wir Euch präsentieren, daher auch nicht tun, es sei denn, es lässt sich wirklich überprüfen.

 

Ist Reise-Top10 ein Reiseveranstalter?

Nein. Wir bieten selber keine Reisen an und planen auch nicht, dies in absehbarer Zeit zu tun. Wir verweisen somit immer auf Anbieter, bei denen Ihr die Angebote buchen könnt.

 

Ist Reise-Top10 ein Reisebüro?

Nein. Aktuell sind wir ein Blog mit recherchierten Reisebeiträgen und Reiseangeboten. Wir haben keine eigenen Buchungsfunktionen und keine Vermittler-Verträge mit Reiseveranstaltern. Sollten wir dies irgendwann ändern, seid Ihr die Ersten, die es erfahren werden.